Samstag, 21. Januar 2017

There was a trail in the snow


Da war a Spur im Schnee...


























A "dramatic" song from Austria



There was a trail in the snow,
A terrible, giant trail in the snow.
In the city park, down by the lake,
There was the terrible, gigantic trail in the snow.
Quickly lock the windows, quickly lock the front door,
Daddy, you gotta help get from the attic the gun,
Then the children, both both, hide in the basement
And light the candle in the Lord's Corner.

Papa, please be careful!
Think of the children and take care of every step you take!
And he shouldered the gun and he stroked her hair,
And she gives him a kiss, the first for a year,
And he goes out into the cold, into the stupid night,
And the storm blows in his face - Our Father, who art thou!

Down at the lake, they have met,
In the left hand they hold the torches, in the right the guns.
Twenty strong men, the bravest of the town,
Sneak quietly through the city park, always after the track,
They are ready for anything, they are determined to do everything,
The beast must die, must be destroyed tonight!

Suddenly someone shouts as stupid,
Quickly everyone comes here, behind the lilac bushes what has moved!
Yes it is really true, there must be the beast behind,
They unlock the guns, circle the lilac bush,
It stinks, it is a terrible grunt to hear,
Now it is to keep the nerves, just do not faint!

Suddenly, the shrubbery divides, you do not believe it,
Who suddenly suddenly stands in the lilac bushes:
The Operettenoubrette,
The Operettenoubrette!
the musical star,
the musical star!

*

Da war a Spur im Schnee,
a fürchterliche, riesengrosse Spur im Schnee.
Im Stadtpark, drunt beim See,
da war die fürchterliche, riesengrosse Spur im Schnee.
Gschwind die Fenster verriegeln, schnell die Haustür versperrn,
Papa, du musst helfen, hol vom Dachboden das Gwehr,
dann die Kinder, alle beide, drunt im Keller verstecken
und das Kerzerl anzünden in der Herrgottsecken.

Papa, bitte gib acht!
Denk an die Kinder und pass auf bei jeden Schritt, den was d' machst!
Und er schultert das Gwehr und er streicht ihr übers Haar,
und sie gibt ihm a Bussl, das erste seit an Jahr,
und er geht ausse in die kalte, in die stockdunkle Nacht,
und der Sturm fahrt ihm in's Gsicht - Vater unser, der du bist!

Drunt beim See haben sie sich troffen,
in der linken Hand halten's die Fackeln, in der rechten die Krachen.
Zwanzig starke Männer, die mutigsten der Stadt,
schleichen leise durch den Stadtpark, der Spur immer nach,
sie sind zu allem bereit, sie sind zu allem entschlossen,
die Bestie muss sterben, muss heute nacht vernichtet werden!

Plötzlich schreit einer wie blöd,
gschwind kommts alle her, hinterm Fliederbuschen hat sich was bewegt!
Ja es ist wirklich wahr, dort hinten muss die Bestie sein,
sie entsichern die Gwehr, kreisen den Fliederbusches ein,
es stinkt, es is ein fürchterliches Grunzen zum hören,
jetzt heisst es die Nerven bewahren, nur nicht ohnmächtig werden!

Auf einmal teilt sich das Gebüsch, du glaubst es net,
wer da plötzlich mittendrin im Fliederbusches steht,
die Operettenoubrett',
die Operettenoubrett'!



Kommentare:

  1. Brrr, looks pretty cold, Mascha! Love the shadows of the trees and people in the snow! A good translation of the Mystery song about the Operettenoubrett (glad you translated that word, otherwise I would not have understood the punch line, smile!) - also listened to the video - very entertaining and funny:): Thank you much for sharing it with ALL SEASONS - Have a marvelous week!

    AntwortenLöschen
  2. Wow!
    Winter on your photos are beautiful.
    Photos are also great.
    Greetings.

    AntwortenLöschen
  3. Mascha, this winter it has been a while since you have had a nice blanket of snow to enjoy. We may get our snow late when spring should be coming. Thanks for being here this week, be well and please stop back again.

    AntwortenLöschen
  4. A perfect day for a long winter walk. Nice photos, Mascha!

    AntwortenLöschen
  5. Perfekte Fotos für den Natur-Donnerstag!
    Dafür danke ich dir ♥lich
    Musste direkt ein paar mal durchscrollen, weil ich mich nicht entscheiden konnte, welches Bild ich verlinken sollte ;-)
    Aber jetzt bist du drin im "DND"
    Das Lied von Ludwig Hirsch muss ich jetzt gleich mal anhören.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mascha,
    nicht nur Spuren im Schnee auch die langen, langen Wintersonnenschatten und die festgefrorenen Gewässer hast Du wunderbar eingefangen. Das Lied gefällt mir auch, ich kannte es bisher noch nicht.
    Hab einen angenehmen Tag,
    lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt erkenne ich es, man , wie lange habe ich das nicht mehr gehört . . Gänsehaut pur.
    Der Mann hat ja immer so dramatische Lieder gemacht.
    Dieses "verfolgt" mich seit meiner späten Jugend. Da hatte ich eine ziemlich schwere Zeit.
    Kennst du es auch ?
    http://www.laut.de/Ludwig-Hirsch/Songs/Komm-Grosser-Schwarzer-Vogel-451959

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huh nein, das kannte ich nicht, das geht ja wirklich unter die Haut!
      Ich lebte ja damals in der DDR, kannte vieles nicht, aber ich hörte oft den Deutschlandfunk, da kam mal das mit der Spur im Schnee und ich habs aufgenommen... ich hab bis vor paar Wochen nicht gewuszt, wer das singt, aber immer dran gedacht.

      Was ich auch noch suche, ist eine bayrisch erzählte Weihnachtsgeschichte, in ganz ähnl. Stil und die Stimme war dieselbe, so ich mich erinnere... aber ich habs jetzt unendlich lange gesucht und NIRGENDS gefunden.
      Weisz fast nur noch die letztrewn Worte:
      "... obs woahr ist - wer woass das schon - " (er hatte von Maria und Josef erzählt)
      Das noch zu finden wäre mein Traum -

      Löschen
  8. Liebe Mascha,

    schöne Winterbilder hast du hier. Vor allem die Spuren im Schnee und das Schattenbild gefallen mir besonders gut. Och ja das Lied, 2 Spuren im Schnee kenne ich auch noch.
    ( Wir haben früher Bayern 3 immer angehört, den haben wir gut bekommen)

    Wünsche dir einen schönen sonnigen Tag
    Paula

    AntwortenLöschen
  9. Tolle winterliche Impressionen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Mascha,
    Spuren im Schnee sind immer etwas SPANNENDES!
    Ich finde deine Interpretation mit deinen Bildern und den Gedicht-Text richtig klasse
    und dem tollen Liedvideo!
    Hab Dank für deinen tollen Projektbeitrag!
    Sei lieb gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  11. Wenn der Schnee auf dem Boden liegen bleibt kann man gut sehen wer sich immer so ums Haus schleicht. Herrliche Winterbilder und die Musik kannte ich auch nicht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Mascha ..
    Tolle Serie
    Das Winter ist Wunderschön ...vor alem wen man weis wie es auf dem Bild die zu bekommen ist
    Du kanst das richtig Gut !
    Klasse Bilder / Supper Foto Beitrag zu DND
    LG
    czoczo

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Mascha, tolle Bilder und ein sehr schöner Beitrag.
    Viele Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen